Gemeinde Laufersweiler im Hunsrück
Gemeinde Laufersweiler im Hunsrück

Turnverein Laufersweiler 1911e.V.


                                           Vereinsangebote

 


Sparte                                                                         Leitung/Ansprechpartner

 

Gymnastik                                                                 
Mo 15.30 – 16.30 Uhr Senioren-Stuhlgymnastik         Ulrich Hückel, Tel. 50 58 26
Mo 17.00 – 18.00 Uhr Senioren-Gymnastik                 Irmtraud Giehl, Tel. 35 68
Do 19.00 – 20.00 Uhr Gymnastik                                Birgit Wagner, Tel. 2752


Aikido
Mo 18.00 – 19.30 Uhr                                                 Margit Kuhnle, Tel. 81 80 68
Do 17.00 – 18.30 Uhr


Turnen
Die 16.00 – 17.00 Uhr Mutter-Kind-Turnen                 Katrin Herrmann
Mi 15.00 – 16.30 Uhr Kinderturnen ab Vorschulalter    Birgit Wagner, Tel. 27 52


Tischtennis
Die 18.30 – 20.00 Uhr Jugend-Tischtennis                  Engelbert Becker, Tel. 92 66
Die 20.00 – 22.00 Uhr Senioren-Tischtennis                Manfred Giehl, Tel. 35 68


Tai Chi
Mi 18.00 – 19.00 Uhr                                                   Ulrich Hückel, Tel. 50 58 26


Badminton
Mi 20.00 – 22.00 Uhr                                                   Rudi Schneider, Tel. 32 56


Zumba
Fr 18.30 – 19.30 Uhr                                                    Nina Schneider, Tel. 98 68 68

 

Alle o.a. Gruppen trainieren in der Bürgerhalle Laufersweiler (Belegungsplan siehe unten)

 

Ferien am Ort
Termine nach Absprache                                               Birgit Wagner, Tel. 27 52

 

Handball spielt man beim
SG Gösenroth/Laufersweiler 1974 e. V.                         Martin Bremm, Tel. 60 59
www.sggl.de


 

TV Laufersweiler Vorstand.pdf
PDF-Dokument [53.8 KB]

Ferien am Ort 2017

Seit 10 Jahren gibt es in Laufersweiler das Sommerferien-Programm, das der TV Laufersweiler in Kooperation mit der Sportjugend Rheinland-Pfalz alljährlich veranstaltet. Zum Abschlussfest im Jubiläumjahr begrüßte Birgit Wagner, die gemeinsam mit Heike Bärtges, von Beginn an, für die Organisation und Vorbereitung ehrenamtlich wirkt, die Teilnehmer und zahlreiche Gäste. In einem kurzen Rückblick ließ sie das Programm der vergangenen Jahre Revue passieren, erinnerte an Höhepunkte und stellte fest, dass die Aktion allen immer sehr viel Freude bereitet habe. Sie dankte den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die gemeinsam mit dem Organisationsteam, die Veranstaltung erst möglich gemacht hatten. Auch Ortsbürgermeister Rudi Schneider hatte viel Lob zu verteilen und wörtlich: „Herzlichen Dank, dass ihr euch für unsere Kinder stark macht, schließlich ist das auch ein Gemeinschaftserlebnis, das den Zusammenhang in unserem Dorf stärkt.“  Er bezeichnete die Aktion als tolle Sache, zumal auch Kinder, die vielleicht nicht in Urlaub fahren, damit spannende Tage und viele Abenteuer, direkt vor der Haustür, erleben können.  Einmal, so erinnerte er sich, waren die Kinder in seinem landwirtschaftlichen Betrieb zu Gast und verbrachten dort eine Nacht im Heu, das sei für alle eine „Gaudi“ gewesen, auch, wenn es nicht so weich, wie im eigenen Bett war. Er dankte, stellvertretend für alle, den beiden Organisatorinnen der ersten Stunde, Birgit Wagner und Heike Bärtges, dem gesamten Organisationsteam, den Gruppenleitern sowie den vielen Helferinnen und Helfern, die sich wieder vorbildlich engagieret hatten. Besonders erfreut zeigte er sich, dass sich mittlerweile auch ehemalige Teilnehmer an der Vorbereitung und Durchführung des Programmes beteiligen, dies zeige, dass es allen Spaß gemacht habe. Das Motto in diesem Jahr war „Musik bewegt“ aber auch viele andere Themen waren Inhalt des Programms.  Die Kinder der Kindertagesstätte erlebten mit Rhythmen und Klängen aus der Natur den „Klingenden Wald“.Die Rangertour im Naturpark Hunsrück-Hochwald und der Naturtag an der Grillhütte waren gut besucht, auch die Nachtwanderung kam gut an. Für sportlich begeisterte Kinder gab es Badminton und Tischtennis in der Bürgerhalle. Für das Abschlussfest wurde unter der Leitung von Lina Wagner ein Showtanz eingeübt, was vor allem den Mädels besonderen Spaß machte. In diesem Jahr bekam das alte Backhaus in der Kirchgasse in Laufersweiler wieder Feuer. Den gesamten Prozess des Backens, von der Anfeuerung des alten Backhauses über die anstrengende Zubereitung des Teiges bis hin zum eigentlichen Backvorgang, konnten die Teilnehmer erleben. Erst jetzt wurden vielen bewusst, wie wertvoll das Lebensmittel Brot ist und wie lange es dauert, bis das fertige, knusprige und duftende Brot aus dem Backofen kommt. Beim Abschlussfest waren die Brote nach kurzer Zeit ausverkauft, sie gingen sprichwörtlich weg, wie „die warmen Semmel“. Die Besichtigung des Flughafens Hahn, ein Ausflug zum Holzmuseum nach Morbach-Weiperath und eine Fahrt ins „Sternenland“ standen ebenfalls auf dem Programm. Besonders gut gefiel den Teilnehmern eine Busfahrt zum Eifelpark Gondorf um nur einiges zu nennen. Das Programm zog sich wie einer „roter Faden“ durch die gesamten Ferien. Beim Abschlussfest kam die Vorführung der Freiwilligen Feuerwehr Laufersweiler sehr gut an, zumal die Kinder selbst mit dem Schlauch Wasser spritzen und mit dem Feuerwehrauto mitfahren durften. Eine Kinder-Disco und eine Bilderausstellung, die die Aktionen der vergangenen Jahre eindrucksvoll dokumentierte,  sorgten für Abwechslung ebenso die angebotenen Bastelaktionen und eine Hüpfburg. Alles in allem war es ein voller Erfolg. Natürlich war auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt.

Text und Bild: Gisela Wagner

Vereine und Kirchengemeinden sind für die Aktualität ihrer Beiträge selber verantwortlich!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gemeinde Laufersweiler